Reiseziele - eine Urlaubsregion stellt sich vor

Umag - das Eingangstor zu Kroatien

Stadt Umag | Eingangstor zu Kroatien | Geschichte | Klima | Essen u. Trinken | Weinwegweiser | Nautik | mehr Info | Ferienunterkünfte in der Region

Stadt Umag

Umag in Kroatien Umag, eine kleine Stadt mit einem Hafen, an der nordwestlichen Küste Istriens, ist das Tor Kroatiens zu Europa. Es ist auch als Sportzentrum Istriens bekannt, da es seit Jahren schon als Gastgeber des ATP-Turniers zahlreiche Stars des Welttennis begrüßen konnte.

In lange zurückliegenden Zeiten wurden es von den römischen Adeligen entdeckt, die es zu ihrer Sommerresidenz machten. Glanz, Reichtum und Glamour jener Zeiten spiegeln sich auch noch heute in den venezianischen Häusern wieder, von denen es im alten Stadtkern besonders viele gibt. Nur 40 km von Triest, 150 km von der slowenischen Hauptstadt Ljubljana und 50 nautische Meilen von Venedig entfernt, ist es ein beliebter Ort für die Erholung mit außergewöhnlichen Ausflugsmöglichkeiten.

Auch das Umager Hinterland bietet bis jetzt weniger bekannte, touristische Attraktionen an, wie Bergwandern, Höhlenforschen und andere Orte für die Liebhaber wahrer Abenteuer.

 

Umag - das Eingangstor zu Kroatien

Umag das Eingangstor zu Kroatien Die Altstadt von Umag befindet sich auf einer kleinen Halbinsel (die einmal eine Insel war) an der nordwestlichen Küste Istriens. Die Altstadt wurde auf den archäologischen Trümmern aus der römischen Zeit aufgebaut und hat das Netz von engen Gassen und seine mittelalterliche urbanistische Struktur beibehalten. Sogar die alten Römer haben Umag zum Erholungsort verkündet und haben die damalige Insel mit dem Festland verbunden.

Die neuen Stadteile von Umag erstrecken sich zum größten Teil die Küste entlang - von Katoro bis Novigrad, wo sich auch die meisten touristischen Kapazitäten befinden.

Neben Umag, gibt es auf diesem Gebiet noch zwei Ferienorte - Savudrija mit dem ältesten Leuchtturm an der kroatischen Seite der Adria aus 1826 und Lovrecica als eine ruhige Oase für Familienurlaub. Dank seiner geografischen Lage ist Umag das Eingangstor von Europa nach Kroatien, nur wenige Kilometer von den wichtigsten europäischen Schnellstraßen entfernt.

Umag ist auch das nautische Tor aus Mitteleuropa zu Kroatien, gelegen in einer attraktiven Bucht mit einer der qualitätsvollsten ACI-Marinas, die mit einer der elf blauen Flaggen für den europäischen Standard der Strände preisgekrönt wurde, worauf Umag als ein Ferienort besonders stolz ist.

Der Minizug verbindet Umag mit Katoro, wo man die archäologischen Fundstätten besichtigen kann.

 

Geschichte

venezianischer Löwe Was heute eine Halbinsel ist, war einmal eine Insel mit der Siedlung im hinteren Teil des Hafens von Umag. Die Festungsmauer mit dem Stadttor und der Zugbrücke stammen aus dem 10. Jh. Dieselbe wurde teilweise im südwestlichen Teil, neben dem Stadtmuseum erhalten. Das Museum war einmal eine der Stadttürme mit der Brustwehr in Form des Schwalbenschwanzes, der noch immer von der Meeresseite sichtbar ist.

Am Eingang zum historischen Stadtzentrum steht die Kirche des heiligen Rochus, die nach der Pestepidemie im Jahr 1507 erbaut wurde. Das wertvollste in der Kirche ist die hölzerne Decke bemahlt mit Öl, aus dem 18. Jh.

Die Pfarrkirche Marie Himmelfahrt und der hl. Peregrinus, des Schutzpatrons von Umag, wurde nach dem Projekt des Architekten Filippo Dongeti aus Piran erbaut. Die Fassade aus dem späten Barock wurde nie beendet. An der Außenwand der mit Reliefplatten gemauerten Kirche befindet sich das Bild des Schutzpatrons der Stadt, hl. Peregrinus aus dem 14. Jh. An der Decke befindet sich das Freskogemälde, die Giuseppe Barnardini Bison aus Palmanova zugeschrieben wird. Am Hauptaltar befinden sich die Statuen des hl. Peregrinus und hl. Nicefor.

Im Innern der Kirche befindet sich eine wertvolle Ausstattung. Die Statue der trauernden Muttergottes, die die Aufmerksamkeit erregt, wird einem von Vivarinis Schülern zugeschrieben.

Die Orgel stammt aus 1776. Der venezianische Löwe befand sich ursprünglich am Stadtpalast, der im großen Brand im Jahre 1924 vernichtet wurde. Nebenbei soll man erwähnen, dass der 33 Meter hohe Glockenturn aus 1651 stammt.

Die öffentliche Zisterne aus 1677 wurde 1780 renoviert. Hinter der Pfarrkirche befindet sich eine Metallkugel, eingedrückt in die Wand östlich von der Apsis: Es ist angeblich eine Kanonenkugel, die von einem Schiff aus Genua 1810 geschossen wurde. Die altertümlichen Häuser mit reizvollen Biphoren und engen Gassen, Wappen und Schildern sind der bekannteste Teil Umags und befinden sich an der Westseite der Stadt.

In der Epifanio Straße, auf Nummer 3, befindet sich der frühchristliche Sarkophag aus dem 5. Jh., eingemauert in der Fassade. Auf vielen Gebäuden werden Sie die steinernen Träger mit dem Loch bemerken. Bei Gelegenheit der kirchlichen Feiertage wurden darin verzierte Stickereien gehängt, die das Innere des Hauses vor Sonne schützte.

Gehen Sie letztendlich weiter bis zum 404 Meter langen Wellenbrecher aus 1825.

Direkt am Strand im Ort hl. Peregrinus befindet sich die gleichnamige Kirche, genannt nach einem frühchristlichen Märtyrer, der hier der Legende nach seinen Märtyrertod erlitt.

 

Klima

Klima in Umag Eine Mischung des Mittelmeer- und des Gebirgsklimas ist ein besonderes Merkmal, sodass die sommerliche Hitze auch für ältere Personen erträglich ist und die Nächte angenehm zum Schlafen und ohne nächtlicher Schwüle sind. Diese Mischung der Mittelmeer- und der Gebirgsluft ist sehr wohltuend für Personen mit Herz- und Lungenstörungen. Es gibt sehr wenig Tage im Jahr, wenn die Temperatur unter 15 Grad Celsius sinkt und der Schnee ist hier ein sehr seltenes Ereignis.
Das Meereswasser ist kristallklar und badegünstig vom Mai bis Oktober.

 

Essen und Trinken

Essen und Trinken in Umag Was ist die istrische Küche? Sind es die Gerichte, die noch die istrischen Landleute in alten Zeiten gegessen haben? Oder vielleicht diejenigen, die man einmal in Patrizierhäusern vorbereitet hat? Oder all dies und noch vieles mehr, da die stürmische istrische Geschichte ihre Spuren auch in der Kochkunst hinterlassen hat.

Heutzutage können einem an der Küste Sauerkraut mit Bratwurst und Ombolo, wie auch Gnocchi mit Hasenfleisch, Fuži mit Rehfleisch, hausgemachte Teigwaren mit Wurstsauce angeboten werden. Unvermeidlich sind der istrische Rohschinken und der istrische Schafskäse, getrocknet an der gemischten Alpen- und Mediterranluft und gesegnet von Bora aus der Triester Bucht. Verschiedene Minestrone, Jota und Fritaja sind die merkwürdigsten Geschmackarten und Gerüche dieser Gegend. Und zum Ende des Mahles sind die istrischen Nachtische unerlässlich: Pinca, Fritule, Kroštule ...

Als Höhepunkt der istrischen Gastronomie, seine Hoheit der istrische Trüffel, man weißt nicht, ob sie zu Speisen oder Gewürzen gehören. Im Jahr 1999. hat man in Istrien den größten und schwersten Trüffel, 1,31 kg auf der Welt gefunden, und er wurde in das Guiness-Buch der Rekorde eingetragen.

Wenn es um Fischmenus geht, sind wir konkurrenzlos! Moderner Tourismus in unserer Region ist mit der Entwicklung der bekannten Restaurants in Savudrija, Umag und Lovrecica verbunden.

Gerichte mit Geschmack und Aroma des Mittelmeers!

 

Weinwegweiser

Es sollen angeblich die alten Phönizier und Griechen gewesen sein, die die Weinrebe nach Istrien gebracht haben. Damalige Ureinwohner, Histrier genannt, haben die Fertigkeit der Zucht dieser edlen Pflanze, sowie der Weinproduktion erfolgreich bemeistert.

Von zahlreichen Weinsorten, die wir in dieser Gegend finden können, ist der weiße Malvasier die wichtigste sowie der typische istrische Teran. Es folgen der schwarze Borgonja, der schwarze Hrvatica und viele weltbekannte Weinsorten wie der weiße und graue Pinot, der Chardonay, der schwarze Merlot, der Refošk und der Cabernet-Sauvignon. Es wäre eine Sünde die zwei Sorten von Muscat zu vergessen; den Momjaner und den Porecer Muškat.

Deswegen ist es kein Wunder, dass es in der Region Buje, einem Gebiet in Istrien zwischen zwei Flüssen, Dragonja und Mirna, eine der berühmtesten Weinstraßen in Kroatien befindet, mit sogar 22 bekannten Weinerzeugern, drei von ihnen aus Umag und Umgebung:

Moreno Degrassi
Moreno Coronica
Danilo Kraljevic

Nautik

Nautik Genau am nördlichen Eingang in das kroatische Seglerparadies, liegt der größte und einer der technisch bestausgerüsteten Seglerhäfen des ACI, die ACI-Marina Umag - Die Marina an den Toren der Adria.

Kapazität: Die Marine hat 518 Liegeplätze zu Wasser und 120 an Festland. Die ACI-Marina Umag bietet dem Nautiker die Rezeption, das renovierte Restaurant, Sanitäranlagen, Läden, hervorragende technische Unterstützung, einen mobilen Kran von 50 Tonnen Kapazität und einen Parkplatz mit der Tankstelle in unmittelbarer Nähe zur Verfügung. Die Marina ist einer der Hauptinfopunkte vom ADAC und OAMT.

Seit 1999 hat die Marina die blaue Flagge für Sauberkeit, Umweltschutz, allgemeines Aussehen und Topausstattung und im Jahre 2000 wurde sie als beste Marina an der kroatischen Adria verkündet.

 

Weitere Informationen

Tourismusverband Umag
Tourismusverband Umag
Trgovacka 6
52470 Umag

Telefon: +385 (0)52 741363 oder +385 098 304 471
Fax: +385 (0)52 741649 oder +385 052 720 836
E-mail: info@istria-umag.com oder boris.brajkovic1@pu.t-com.hr
Website: www.istria-umag.com


Ferienwohnungen & Ferienhäuser in Umag


zeige alle Ferienwohnungen

Ferienwohnung FWO - Oly
in Savudrija
Moderne Wohnungen in einem privaten Haus von einem Garten mit viel Grün und einem großen privaten überdachten Parkplätzen. Wohnung OLY-1 befindet sich auf der ersten Etage Die Fenster sind Moskitonetze, die gegen Insekten zu schützen. Das Haus ist nur 300 Meter vom Strand entfernt. Dorfzentrum mit Läden, Post, Restaurants, Pizzerias...ist nur 10 Minuten zu Fuß. Entspannen Sie sich und einen angenehmen Aufenthalt in einer ruhigen Umgebung der Wohnung OLY verbringen. ...